Tahlinger Lange

Bike Parts & Bikes

Bike Parts
& Bikes

NEWS

Erfreulicher erster internationaler Auftritt von Ötztal SCOTT Racing

Der Sunshine Cup in Zypern ist für viele internationale Mountainbike-Teams der erste Gradmesser der Saison. Für die vier Fahrer von Ötztal SCOTT Racing – dem neuen österreichischen MTB-Weltcupteam – brachte das erste Rennen auf Zypern gute Platzierungen, viele Erfahrungen und leider auch zwei technische Ausfälle.


VOROKLINI/Zypern – Der erste Cross Country des Sunshine Cups 2013 war für das neue Weltcupteam aus dem Ötztal ein wichtiger Gradmesser im Vergleich zur internationalen Konkurrenz. Die Bedingungen beim Rennen waren schwierig. Nach einer Trainingswoche voller Sonnenschein startete Ötztal SCOTT Racing bei Regen und tiefen Bodenverhältnissen in die erste internationale Saison.


Besonders erfreulich für die vier Teamfahrer – Karl Markt, Gregor Raggl, Daniel Federspiel und Simon Scheiber – war die Tatsache, dass alle vier von Beginn an im Spitzenfeld mithalten konnten. Vor allem Karl Markt und Simon Scheiber waren immer  an der Spitze mit dabei, als die beiden aufgrund eines technischen Defekts das Rennen vorzeitig beenden mussten.
Die beiden Youngsters des Teams sprangen aber vorbildlich in die Bresche und beendeten das Cross-Country-Rennen auf den ausgezeichneten Plätzen 13 (Daniel Federspiel) und 15 (Gregor Raggl). Raggl belegte damit in der U23-Wertung den zweiten Platz.


Gregor Raggl: „Der 15. Platz im Elite-Feld und Platz zwei in der U23-Wertung sind ein gutes Ergebnis. In der letzten Runde hatte ich zwar zwei Kettenklemmer, aber mit dem ersten Ergebnis bin ich wirklich zufrieden.“ Es wäre mehr möglich gewesen. Für den sportlichen Leiter von Ötztal SCOTT Racing – Karl Markt – war der erste internationale Auftritt des neuen Teams also voller Sonnen- und Schattenseiten: „Mit dem Abschneiden von Gregor und Daniel bin ich sehr zufrieden. Das war eine tolle Leistung! Dass Simon und ich das Rennen nicht zu Ende fahren konnten, ärgert mich ungemein, weil einfach mehr drinnen gewesen wäre und wir bis zum Ausscheiden im Spitzenfeld lagen.“ Die Rennen des Sunshine Cups auf Zypern spielen für Ötztal SCOTT Racing eine wichtige Rolle. Die Rennen gehören noch nicht zum Mountain-Bike-Weltcup, sind aber für das neue Team eine gute Gelegenheit, sich in der Weltrangliste nach vorne zu arbeiten.


„Wir haben hier auf Zypern jeden Tag etwas gelernt und uns sehr gut auf unser neues  Material einstellen können“, erklärt Karl Markt. „Nach dem ersten Rennen wissen wir aber auch, dass wir noch einiges zu tun haben, um international konstant vorne mitfahren zu können“, meint der sportliche Leiter. Gewonnen hat das Cross-Country-Rennen der amtierende Olympiasieger Jaroslav Kulhavy.


Das Team Ötztal SCOTT Racing wird eine weitere Woche auf Zypern trainieren, um am kommenden Wochenende bei den ausstehenden Rennen des Sunshine Cups wieder voll anzugreifen. Das Rennprogramm auf Zypern umfasst noch einen Time Trial, einen Marathon und ein zweites Cross-Country-Rennen, bei denen alle vier Teammitglieder an den Start gehen.


Weitere Informationen: www.racingteam.oetztal.com